Welcher Wein passt zu Käse

Was gibt es schöneres als eine Käseplatte und einen guten Schluck Wein? Eben! Darum die Empfehlung von Käse-platte.de, welcher Wein zu welchem Käse und was es noch alles bei Käse und Wein zu beachten gibt.

Natürlich ist vieles Geschmacksache und hängt von den eigenen Vorlieben ab,
ebenso spielt der Anlass eine Rolle. Mittags kann vielleicht ein milder Weißwein der richtige sein, während abends ein kräftiger Rotwein zum gleichen Käse passt.
Einige Regeln sollte man allerdings kennen:

- pikanter Käse zu süßem Wein

- saurer Käse wird mit halbtrockene edelsüßen Weinen getrunken.

- ein milder Käse harmoniert mit einem milden Wein

- weder Wein noch Käse sollten den gesamten Geschmack dominieren.

- bei verschiedenen Käsesorten wird der Wein immer anhand
  des kräftigsten Käses ausgesucht.

- Käse nach dem Hauptgericht wird gerne von Dessertweinen begleitet.

- regionaler Käse passt oft zu Wein aus der gleichen Region

- Je härter der Käse, desto tanninreicher darf der Wein sein.

- die goldene Regel:probieren, probieren probieren... und den eigenen Gaumen schulen

Und hier noch einige Beispiele, welche Käsesorten konkret mir welchen Weinen kombiniert werden können.
Natürlich gilt auch hier der Grundsatz: Der eigene Geschmack entscheider über "passt zusammen" und "geht gar nicht"!

- ein fruchtiger Rotwein passt zu Gruyere, Comte und Beaufort

- ein trockener Rotwein passt zu Emmentaler, Gruyere, Sbrinz, Parmesan, Cheddar, Gouda, Appenzeller

- trocken fruchtige Weißweine passen besonders gut zu frischem Ziegenkäse

- süße Weine, wie Riesling-Spätlesen, Gewürztraminer oder Sauternes eigenen sich hervorragend zu den   pikanten Blauschimmelkäse wie:Gorgonzola, Roquefort, Danablu, Bavaria-Blu

- ein roter Bordeaux passt wunderbar zu einem Rohmilch Camembert.