Pont-l'Evêque

Weichkäse aus Frankreich mit 45% i. Tr. Fettgehalt (AOC)

-
public domain pdphoto.org

Pont-l'Evêque gehört zu Frankreichs ältesten Käsesorten. Seinen Namen hat der Weichkäse aus der gleichnamigen Kleinstadt in der Normandie. Zuvor hieß der Käse "Angelot". Erstmalig wurde er im 13. Jahrhundert in einem Roman von Guillaume de Lorris erwähnt. Sein Ursprung ist durch das AOP Siegel, seit 1976, geschützt.

Zur Herstellung wird rohe oder pasteurisierte Milch verwendet. Der Käsebruch wird zerschnitten und geknetet. Während der Zwei- bis Sechswöchigen Reifezeit sind regelmässiges waschen und wenden ein Muss. Der glatte Teig entwickelt im Laufe der Zeit kleine Löcher. Pont-l'Evêque hat einen leicht süsslichen Geschmack, mit zunehmender Reife wird er würziger. Seine Konsistenz ist cremig zart. Er hammoniert gut mit einem kräftigen Bordeaux oder einem dunklen Bier. Definitiv ein Klassiker für jede Käseplatte.