Sbrinz

Hartkäse aus Schweiz mit 45% i. Tr. Fettgehalt (AOC)

Sbrinz - Hartkäse
CC 3.0 / od. Eigene Produktion

Sbrinz, das ist ein extra harter Käse der seinen Ursprung in der Innerschweiz hat. Er zählt zu den ältesten Käsesorten in Europa. Und er wird auch als der Vater des Parmesan bezeichnet. Kenner bevorzugen Sbrinz gegenüber Parmesan. Die Stadt Brienz, welche im Mittelalter der Hauptumschlagsplatz für Sbrinz war, gilt als Namensgeber für den Sbrinz. Der Sbrinz ist ein Rohmilchkäse der in den schweizer Kantonen Luzern, Oberwalden und Ndwalden nach Traditioneller Art hergestellt wird. Natürlich führt der edle Käse auch ein Appelation Original Protegee Label. Große Teile der Sbrinz Produktion verkonsumiert der schweizer Binnenmarkt. Außerdem werden große Teile in das Nachbarland Italien exportiert.

Der Käse ist ein ausserst trockener Käse, das verleiht Ihm eine sehr lange Haltarkeit. Er besteht nur aus Rohmilch, Lab, Kulturen und Salz. Der Salzgehalt liegt übrigens bei 12 bis 16 Gramm pro Kilo. Seine minimale Lagerdauer beträgt 16 Monate. Es gibt Ihn als zwei, drei und als fünf Jahre alte Variante. Mit zunehmendem Alter steigt er in seiner geschmacklichen Intensität.

Geschmacklich ist der Sbrinz sehr würzig und intensiv. Er ist ein besonders harter Käse, somit weisst er eine brüchige Konsistenz und kristalline Elemente auf.

Er eignet sich hervorragend um Salate zu garnieren, aber auch als kleine Häppchen auf einer Platte. Begleitet von einem Sauternes ist der Sbrinz immer ein gern gesehener Gast.


Käseplatten Servier-Ideen

Käseplatten für jeden Geschmach Käseplatte Frankreich Käse-platte lecker