Schabziger

Hartkäse aus Schweiz mit 1% i. Tr. Fettgehalt


CC 3.0 / od. Eigene Produktion

Schabziger hat eine sehr lange Tradition. Der lindgrüne Käse aus dem Kanton Glarus wird seit dem 8. Jahrhundert in der Schweiz hergestellt. Damals haben Mönche den Bochshornklee eingeführt, aus welchem der zyllinder-förmige Käse hergestellt ist.
Unter anderen ist er auch als Schotterkäse, Kräuterkäse oder grüner Käse bekannt. Historische Quellen belegen dass der Schabziger das älteste Markenprodukt der Schweiz ist.

Die Kuhmilch wird bei der Herstellung von Schabziger erhitzt auf über 90 Grad. Nach der versetzung mit Milchsäurekulturen gärt der sogenannte Ziger (Molkekäse) vier bis zwölf Wochen lang. Im Anschluss wird der gereifte Ziger gemahlen mit Salz versehen und für drei bis acht Monate in Silos gelagert.
Nach dieser Prozedur wird zermahlener Schabzigerklee hinzugegeben und der Schabziger wird in seine konische Form gepresst. In der Form verbleibt des so genannte Zigerstöckli weitere sechs bis acht Tage. Nach dem harausnehmen aus der Form trocknet der Käse für weitere sechs bis acht Monate.

Der Schabziger ist nicht zum direkten Verzehr gedacht, sondern eher zum würzen von Speisen. Man kann Ihn im Kühlschrank mehrere Wochen aufbewahren. Er ist aber auch als Pulver erhältlich, sowie als Ankeziger, wo er bereits mit Butter vermischt ist.