Beaufort

Halbfester Schnittkäse aus Frankreich mit 48% i. Tr. Fettgehalt (AOC)


CC 3.0 / od. Eigene Produktion

Schon im 14 und 15 Jahrhundert entstanden in den französischen Alpen in Savoie-Beaufortain, prächtige Weiden mit unzähligen verschiedenen Kräutern. Hier grasen die Tarenteser- und Abondance-Kühe um die Milch für den Beaufort zu produzieren. Der Beaufort wird aus Rohmilch hergestellt. Um die 35 Kühe werden benötigt um einen typischen Beaufort Laib herzustellen. Der Beufort ist ein halbfester Schnittkäse und trägt das AOC Siegel. Ein typischer Beaufort wiegt um die 45 Kilo. Es gibt aber auch Käse die um die 20 Kilo und um die 70 Kilo wiegen. Wenn die Milch des Beaufort von Kühen stammt, die auf den Sommerwiesen grasten, dann nennt man ihn: Beaufort d'Alpage. Im Winter erstellter Beaufort trägt den namen Beaufort d'Hiver. Ein besonderer Leckerbissen ist der Chalet d'Alpage, so nennt man den Beaufort wenn seine Milch von einer einzigen Herde stammt die über 1500 Meter gegrast hat.

Der Beaufort wird wie ein klassischer halbfester Schnittkäse hergestellt. Bei der Reifung liegt der Käse mindestens fünf Monate in einem Käsekeller, der 15 Grad Celsius und eine Leuftfeuchtigkeit von 92% aufweist. Während der Lagerung findet eine mehrmals tägliche Wendung und Abbürstung mit Salzlake statt. Der Beaufortkäse muss, wenn er verkauft wird, einen Teil der Rinde behalten.

Geschmacklich ist ein junger Beaufort so mild, dass er geradezu im Mund schmilzt. Beaufort hat hervorragende Schilz-Eigenschaften, somit ist er auch bestens für Raclette geeignet. Servieren sie Ihn mit einer kleinen Schüssel Walnüssen, einem Riesling oder einem Chardonnay.