Double Gloucester

Halbfester Schnittkäse aus England mit 48% i. Tr. Fettgehalt

-
public domain pdphoto.org

Double Gloucester ist ein halbfester Schnittkäse der aus der Stadt Gloucestershire in England stammt. Die Milch wird von den dort beheimateten Gloucester Kühen gemolken. Seit dem sechzehnten Jahrhundert gibt es den Double Gloucester.
Seine charakteristische orangene Färbung erhält der Käse durch die Zugabe von Annatto, den Samen des Orleanstrauches. Eine Eigenart des Double Gloucester ist, dass er oft mit weiteren Zutaten wie z.B. Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln verfeinert wird. Ausserdem wird Double-Gloucester auch für die Herstellung von Stilchester verwendet, wobei abwechselnd eine Lage Glouchester und Stilton verwendet wird. Der Double-Gloucester wird auch für das jährliche Cooper's Hill Cheese-Rolling Wake verwendet, bei diesem Wettbewerb gilt es dem Käse einen steilen Hang hinterher zu rennen. Der schnellste gewinnt.

Noch heute wird halbfeste Schnittkäse nach traditioneller Art hergestellt. Nach der Zugabe von Starterkulturen und Lab wir die Milch auf 32 bis 35 Grad erhitzt und mit der Käseharfe geschnitten. Nach 20 bis 30 Minuten kann die Molke abgelassen werden. Jetzt wird der Käsebruch, nachdem er gesalzen und zerkleinert wurde, in Formen gegeben und für 5 Tage gepresst. Die Lagerzeit beträgt rund zwei bis vier Monate. Danach ist der Käse fertig zum Verzehr. Double-Gloucester hat einen cremig butterigen Geschmack, mit zunehmendem Alter entwickelt er komplexere nussige Geschmacksnoten.